Arbeiten mit Hillbillies & Gypsies

Jun 13, 2018 -- Posted by : Andreas

1/4 unserer Zeit in Rumänien ist vorbei, Zeit für eine erste Bestandsaufnahme der bereits geschehenen und der noch anstehenden Arbeiten, bevor unser Gästebetrieb endlich losgehen kann.

IMG_7960 - Copy.JPG

Kurzbesuch von zwei Zigeunern mit Pferd: Sie haben uns etwas Altmetall abgekauft

Während der ersten Wochen hatten wir gutes Wetter, und nutzten es für erste Heuarbeiten und kleinere Transporte zum Grundstück. Der Zeltplatz ist damit, nach vielen Jahren der Brache, wieder grundlegend begehbar. Nachdem wir das Gras gewendet, getrocknet und aufgesammelt haben steht dann ein zweiter Schnitt an, nach dem dann ab Ende des Monats - spätestens Anfang Juli - die ersten Zeltgäste eintreffen. Ebenfalls fertig sind bis dahin die sanitären Anlagen am Platz: Eine Solardusche im Freien, Spül-/Waschmöglichkeiten durch einen Wasseranschluss und unsere Bio-Trockentoilette.

Auch bereits abgeschlossen ist die Installation der Regenrinne und die Befestigung der alten Scheune über dem Zeltplatz. Von der nämlich kommt das benötigte Regenwasser für die Infrastruktur am Zeltplatz. Zudem lagert dort unser ständig wachsendes Arsenal von Gartengeräten.

IMG_7847.JPG

Mannhohes Gras im Gesicht, riesenhafte Berge im Rücken

Im Verzug sind wir leider mit der dringend benötigten Befestigung des Hanges bei unserem Haupthaus. Wegen vor einer Woche eingesetzten, starken Regenfällen, können die schweren Balken dafür nicht den Hang hoch transportiert werden.

Dafür erwarten wir noch vor Ende des Monats den Einbau der Fenster, der Eingangstür und (vorausgesetzt das Wetter spielt mit) die Fertigstellung des Abflusssystems. Auch die Installation unseres Solarsystems sollte bis spätestens Anfang Juli abgeschlossen sein, inklusive der Elektroinstallation.

Urcus anti-pereti interiori-4.jpg

Transporte ohne Wagen - dafür mit Quad-Begleitung in bester Hillbilly-Manier

In der Hoffnung auf besseres Wetter sollte das Haus dann - in einer Basisversion - ab Ende Juli/Anfang August bezugsfertig sein. Bis dahin müssen wir noch eine gute Lösung für Dämmung und Putz finden, das Bad fertigstellen und die Küche zumindest grundlegend einrichten.

Habt ihr Tipps/Erfahrung mit biologischer Dämmung? Wir sind für jede Hilfe dankbar :)

Regnerisch-schwüle Grüße aus den dampfigen Karpaten

Euer Andreas mit Ioana und Dhalia

Share: